Sie wurden nicht weitergeleitet? Dann klicken Sie hier

TSV Siegsdorf – FC Mühldorf    1:0
am 09. Mai

Am Mittwoch-Abend hat es die bisher in der Rückrunde noch ungeschlagenen D 1 - Junioren "erwischt". Im Nachholspiel beim TSV Siegsdorf setzte es eine verdiente 0:1 - Niederlage.  Das Team von Helmut Laggerbauer war über die ganze Spielzeit optisch überlegen und hatte auch einige Chancen. Aber nach den strapaziösen Wochen fehlte es an körperlicher und geistiger Frische. Darüber hinaus wurde der Gegner aufgrund der Serie von sechs Niederlagen in Folge wohl ein bisschen unterschätzt. In der ersten Hälfte spielte sich das Geschehen größtenteils im Mittelfeld ab, Torchancen waren eher Mangelware. Die Mühldorfer-Defensivabteilung um Korbinian Huber, Peter Steiglechner und Christian Schinnerl ließ nichts anbrennen. Sven Schumann zielte bei einem Freistoß etwas zu hoch und Lucas Debnar sowie Fabian Fischbach wurden nach Alleingängen im letzten Moment am Torschuß gehindert - dies waren die besten Chancen. In Hälfte zwei erhöhten die FC-ler das Tempo und Fabian Fischbach (sein Freistoß aus 20 Metern wurde vom gegnerischen Torwart toll gehalten) und Alim Bayram (seinen Schuß bugsierte ein Verteidiger auf der Linie gegen den bereits geschlagenen Torhüter noch in das Tor aus) hatten gute Möglichkeiten zur Führung. Bei einem schönen Konter erzielte Siegsdorf in der 45. Minute das 0:1. Anja und die Jungs versuchten in der Folge alles, es wollte jedoch gegen die aufopferungsvoll kämpfenden Siegsdorfer kein Treffer mehr gelingen. Diese Niederlage sollte die bisher in der Rückrunde toll aufspielende Mannschaft nicht aus der Fassung bringen. Bereits am Samstag besteht im Lokalderby gegen Waldkraiburg die Möglichkeit zur Wiedergutmachung.

TuS Raubling - FC Mühldorf   1:2
am 04. Mai

Die D 1 -  Junioren haben derzeit einen richtigen Lauf. Am Freitagabend gewannen diese beim souveränen Tabellenführer in Raubling sensationell mit 2:1. Dabei schien an diesem Tag so ziemlich alles schief zu laufen. Zuerst dauerte die Sportplatzsuche länger als geplant, so daß der Mühldorfer Tross erst kurz vor Spielbeginn in Raubling eintraf. Dann waren kaum fünf Minuten gespielt und es stand 1:0 für Raubling. Die noch etwas schläfrigen FC-ler brachten den Ball nach einem Freistoß nicht aus der Gefahrenzone und Raublings Sturmführer erzielte aus kurzer Distanz den Führungstreffer. Langsam kam die Mannschaft in Tritt und nach einem Foul an Aladdin Aktas an der Strafraumgrenze gab es in der 20. Minute Freistoß. Diesen hob Fabian Fischbach gekonnt über die Mauer zum vielumjubelten Ausgleich. Auf dem kleinen und sehr unebenen Platz war kaum Kombinationsfußball möglich. Torchancen ergaben sich auf beiden Seiten nur nach technischen Fehlern oder Standardsituationen. Und dabei hatten die FC-ler in der 2. Halbzeit mächtig Glück, denn in der 40. Minute köpfte ein Raublinger Spieler nach einer Ecke an die Latte, kurz darauf wurde ein direkt verwandelter Freistoß vom Schiedsrichter nicht gegeben, weil er "indirekt" angezeigt hatte. Anja und die Jungs konnten sich in der 2. Halbzeit nicht mehr entscheidend durchsetzen, kämpften aber wie in den Spielen zuvor um jeden Ball und wurden dafür drei Minuten vor dem Schlusspfiff mit dem Siegtreffer belohnt. Eine Flanke von Ramazan Aslan fälschte ein Raublinger Verteidiger beim Abwehrversuch ins eigene Tor ab. Die letzten Minuten stürmte der Tabellenführer mit Mann und Maus. Am Ende blieb es jedoch beim etwas glücklichen aber nicht unverdienten fünften Sieg in Folge.